Freitag, 14. Juli 2017

3 Dinge, für die ich im Juni kein Geld ausgegeben habe

Lange war es sehr ruhig hier auf dem Blog. Schlichtweg, weil ich mir keine Zeit genommen habe, um Blogposts zu erstellen und nicht genau wusste, worüber ich schreiben will. Ich gehöre zu den Nörglern, die sich die Blogwelt von 2010 zurück wünschen. Lange Zeit wusste ich aber nicht warum, bis ich einige Zeit und einigen Abstand genommen habe, um mir darüber klar zu werden. Klingt dramatischer als es ist.
Ich weiß jetzt, dass ich mit dem Tempo und der Erwartung an professionelle Bloggerinnen nicht mithalten möchte. Das ruiniert mein Bankkonto. Auch wenn ich schon lange kein Outfit mehr online gestellt habe, habe ich nahezu jahrelang Kleidungsstücke gekauft, da sie ein cooles fotografierbares Outfit ergeben würden. Selbst wenn einige Lieblingsstücke dabei in meinem Kleiderschrank gelandet sind, habe ich zu viel und zu unpraktische Dinge gekauft. Die Einsicht, dass man keine schicken Outfits benötigt, wenn man so gut wie nie ausgeht, hat leider einige Zeit gedauert. Da ich gerade aktiv meine Besitztümer reduziere, meine Finanzen ordne und somit meine Geldgewohnheiten hinterfrage, gibt es heute eine Art "Anti-Haul" in Form von 3 Dingen, für die ich im Juni kein Geld ausgegeben habe.

1. Monki Klimbim, bei einer Shopping Tour durch die Innenstadt

Monki und Sale bildet in meinem Leben eine Kombination, die meist für viele neue Teile im Kleiderschrank spricht und ein erleichtertes Portemonnaie. Meist sind die Reduzierungen zwar so gut, dass es nicht zum völligen Bankrott führt. Aber auch 30,-€ hier und da summieren sich auf.
Letzten Monat habe ich etwas gestöbert, nach kurzer Zeit jedoch das Jeans-Latzkleid zurück gehängt und nicht anprobiert. Wie vertretbar wäre schließlich ein Jeans-Latzkleid gewesen?!
...
Eben.


2. Laufschuhe, für den Firmenlauf

Seitdem ich im April Teil einer Laufgruppe wurde, die sich gemeinsam auf den Essener Firmenlauf vorbereitet hat, habe ich mit dem Gedanken gespielt mir neue Laufschuhe zu kaufen. Eine Nike Bestellung im Mai endete indem ich alle Modelle zurück sendete und deswegen jede Woche aufs neue in meinen 18€ Reebok Schuhen lief. Und was soll ich sagen? Es hat geklappt und am Ende war ich nicht nur stolz mein Ziel erreicht zu haben, sondern das ganze in dem Outfit, das ich bereits zuhause hatte.


3. Kaffeemaschine, weil die alte langsam durchrostet

Ja, richtig. Meine Kaffeemaschine rostet. Wie das in einer Zeit, in der alles nur noch aus Plastik hergestellt wird passieren kann? Sie ist alt, sehr alt. Nachdem zwei Maschinen innerhalb kürzester Zeit die Arbeit versagten, bekam ich die alte Kaffeemaschine von meiner Ma überlassen, deren Heizplatte nach schätzungsweise 10 Jahren(+) durchrostet. Sie arbeitet bisher normal weiter und sieht einfach nur etwas unschön aus, wird aber in naher Zukunft ersetzt werden müssen. So habe ich Zeit mich nach einer Alternative umzusehen. Eine dieser sehr günstigen Maschinen, die nicht mal zwei Jahre durch halten kommt mir allerdings nicht mehr ins Haus.

Wofür habt ihr im Juni kein Geld ausgegeben? Oder welche Anschaffung hat sich im letzten Monat total gelohnt?

Kommentare:

  1. Ich selbst habe mir gar nicht so viel gekauft. Es wahren eher Investitionen in unsere Hochzeit, die ich getätigt habe und die lohnen sich selbstverständlich :) Ansonsten versuche ich mein Geld auch nicht für unnötigen Mist auszugeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, eine Hochzeit ist dann natürlich ein übergeordnetes Ziel, für das sich die Investitionen lohnen ;-)
      Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg bei der Planung!

      Löschen