Mittwoch, 8. Juni 2016

#feelingspendy - LUSH Haul April '16: Badespaß

Es war einmal Sonntag Mittag, draußen war es kühl und regnerisch, vor die Tür gehen ausgeschlossen. Die perfekte Gelegenheit ein gemütliches Bad zu nehmen, also schaute ich was der Beautyschrank so her gibt. Die Wahrheit war ein Graus, keine einzige Badebombe von Lush mehr im Vorrat. Höchste Zeit die Bestände wieder aufzufüllen.

"Let the good times roll" Gesichtsreiniger, "Floating Island" Ölbad, "Avobath" Badebombe, "Tea Tree Water" Gesichtstoner, "Big Bang" Schaumbad, "The Comforter" Schaumbad

Drei unterschiedliche Badeprodukte wanderten in mein Körbchen, nachdem ich mich durch beinahe das gesamte Regal geschnuppert hatte, während mir die Mitarbeiterin die Limited Editions erklärte. Die Auswahl ist beinah zu groß, sich innerhalb der Öffnungszeiten zu entscheiden. Aber der Nase und der Beliebtheit nach konnte ich mich doch festlegen. Neben dem gehypten Comforter, dem Avobath (Hallo? Avocado!) und einem pflegendem, neuen Ölbad gab es dann noch ein Goodie den Big Bang von meinem liebsten Mitarbeiter oben drauf. So viel Kundenservice muss man einfach genießen.

Dazu hatte ich noch "Sehnsucht" nach zwei alten Bekannten, die ich in den letzten Wochen in meiner Gesichtspflege Routine vermisst habe. Das Tea Tree Water in der kleinen Flasche habe ich bereits zwei Mal geleert, dabei hatte es durchweg gute Auswirkungen gegen Unreinheiten und Pickelchen. Daher gab es dieses Mal direkt das große Format, sodass ich mir den ganzen Sommer erfrischend das Gesicht einsprühen kann. Eine ebenso positive Wirkung hatte der Reiniger "Let the good times roll" von dem ich schon zwei Sample hatte. Er wäscht das Gesicht porentief, sanft aber peelt die Haut babyweich. Dazu macht der Popcorn-süße Duft gute Laune und spornt zur regelmäßigen Benutzung an. Wo wir gerade dabei sind, ich gehe dann jetzt ins Bad zur Beauty Routine. Bis neulich.
Was sind eure liebsten Badebomben? Auf welche anderen Lush Produkte könnt ihr nicht verzichten?

Donnerstag, 2. Juni 2016

"My Little Box" Press Lunch in Düsseldorf [17.05.]

Vor einiger Zeit tauchte sie das erste Mal in meinem Instagramfeed auf, diese kleine bunte Box gefüllt mit allem was Frau in 2016 begeistert. Die "My Little Box", deren Homepage ich mir natürlich sofort angeschaut habe, um zu sehen was es denn mit diesem Neuankömmling auf sich hat.
Nicht nur, dass mich das Konzept total angesprochen hat, flatterte kurze Zeit später eine Einladung zum Press Lunch in Düsseldorf in mein Postfach. Da war meine Zusage natürlich nur noch eine Formalität.



Zu Beginn gab es für die rund 20 Gäste ein leckeres Frühstück mit Avocadobrot, Muffins, Mini-Cheesecake, Linsen- und Gurkensalat und leckeren Gemüsewraps. Dass das Buffet erst eröffnet wurde, als auch wirklich ALLE Bloggerinnen ausreichend Photos gemacht hatten, ist eine dieser Eigenarten, die ich auf Bloggerevents liebe...
Bereits beim Essen wurde uns My Little Box in kleiner Gesprächsrunde vorgestellt und vor allem die Bastelstation beworben, an der aus einer weißen Box etwas ganz eigenes gemacht werden konnte. Dabei konnte ich mich gar nicht von den japanischen Stickern lösen, die eine Mitarbeiterin aus Tokio mitgebracht hatte und die aus handgeschöpften Papier gemacht werden. Wer jetzt neugierig ist, wie meine Box am Ende aussah schaut auf Instagram vorbei, da zeige ich sie euch!


Dazu war das gesamte White Loft in Düsseldorf mit Ausstellungsboxen dekoriert. Nicht nur die fünf Boxen, die in Deutschland erschienen sind, sondern auch viele Lieblinge aus Frankreich waren dabei. Neugierig wie ich bin, hat es sich ein bisschen wie eine Schnitzeljagd angefühlt, in alle Boxen zu schauen und die Inhalte zu entdecken. Immer wieder fiel mir dabei die Liebe zum Detail ins Auge, keine bloße Werbeaussage, sondern gelebtes Motto. Alle Dinge, die in Kooperationen enstehen bekommen ein "My Little Box" Label verpasst, hübsch verpackt und passend zum Thema ausgesucht. Der Aufdruck auf der Box entspricht dem Motto der Box und wird neben dem Namen von einer verspielten, hübschen Illustration geziert. 


Nachdem ich mich den Vormittag durch die Boxen gestöbert hatte, konnte ich schnell meinen Liebling ausmachen. Also die Box, deren Inhalt rundum perfekt für mich zusammengestellt worden ist, die letztes Jahr in Frankreich an glückliche Abonnentinnen versendet wurde. Die "Gypset Box" enthielt unter anderem einen tollen Bronzer, ein Korres Sonnenprodukt und eine tolle Bohotasche in Kooperation mit Antik Batik, deren Taschen mit seit Jahren unheimlich gut gefallen. Falls ihr jetzt neugierig seid, was denn sonst so in den Boxen enthalten ist, dann gibt die Homepage Einblicke in andere vergangene Boxen.

Neben der Bastelstation gab es noch ein Glücksrad, das seinem Namen alle Ehre gemacht hat, denn hier gab es keine Verlierer. Jede Teilnehmerin konnte etwas aus einer Auswahl von Beauty und Accessoires gewinnen. Der Hauptpreis war obendrauf noch ein Tag im Spa. Für mich hielt die Drehscheibe einen Accessoiregewinn bereit, wofür ich mir einen Leoschal aus der Zusammenarbeit mit Diane von Fürstenberg aussuchte. 
Nach drei spannenden Stunden machte ich mich sehr entspannt und bestens gelaunt auf den Weg zurück nach Hause.
Kennt ihr My Little Box bereits? Was haltet ihr von der Kombination aus Lifestyle und Beauty Produkten?



Vielen Dank an My Little Box für die Einladung