Freitag, 25. März 2016

Tried&Tested - Top 3 Gesichtsöle

Eine Sache, die ich meinem vergangenen Teenager-Ich gerne mitteilen können würde, ist dass Öl auf öliger Haut okay ist. Nicht nur okay, sondern hilfreich und gesund. Seit nunmehr etwas über einem Jahr benutze ich Gesichtsöle, sowohl aus der Drogerie als auch speziellere Produkte. Davor war meine Beauty-Routine von zu starkem Waschen und austrocknenden Produkten geprägt, da ich ja die Probleme meine fettigen und unreinen Haut in den Griff bekommen wollte. Warum das nur bis zu einem bestimmten Grad geklappt hat, wurde mir erst nach und nach klar, als ich mich mehr für alternative und schonende Reinigung interessiert habe. Ein wichtiger Teil dessen, die Haut dabei zu unterstützen in Balance zu kommen sind eben Gesichtsöle. Abends vor der Creme aufgetragen, kann ich die positive Wirkung nur bestätigen. Dabei heraus kristallisiert haben sich drei Öle, die ich nicht mehr missen mag.

Günstig und durch die Verfügbarkeit in jedem dm super leicht zu bekommen. So landete das Öl vor einer kleinen Ewigkeit in meinem Körbchen und ich bin so begeistert, dass ich ihm sogar einen eigenen Post gewidmet habe (Klick). Besonders bei trockener Haut ist es der Retter in der Not, für jeden Tag wäre es mir zu reichhaltig. Aber dadurch qualifiziert es sich für jeden der mit trockener Haut zu kämpfen hat und das Extra an Pflege gut verträgt. Auf grund des Preises und der Tatsache, dass man bei dm alles zurück geben kann, ideal wenn ihr euch langsam an Gesichtsöle rantasten wollt.

Diese Mischung aus mehreren gesunden Ölen, wie Haselnuss-, Patchouli- und Rosenöl geht auf alle Bedürfnisse, vor allem trockener Haut ein. Es beruhigt die Haut, während es gleichzeitig Austrocknen vorbeugt und so besonders über Nacht einen guten Dienst tut. Auch hier hatte ich keine Probleme es auf meiner Mischhaut anzuwenden, während trockene Stellen gemindert werden und die Poren es gut vertragen. Einziger Minuspunkt ist der Duft, der durch die verschiedenen Inhaltstoffe und besonders das Patchouli leider überhaupt nicht meinem Geschmack entspricht, die Wirkung es mir jedoch wert ist. Während ich diese kleine Menge durch die Glossybox bekommen habe, kann ich das Öl empfehlen für alle die mit Hautproblemen kämpfen und etwas mehr ausgeben wollen.

Seitdem ich diese Bilder geschossen habe, habe ich die 30 ml Flasche schon aufgebraucht und habe eine 50 ml Flasche bei TK Maxx nach gekauft. Jeden Abend benutze ich 6 Tropfen, die ich in die Haut einmassiere, dann einige Zeit einwirken lasse bevor ich die Nachtcreme auftrage. Das hochwertige kaltgepresste Öl aus Hagebutten hat entzündungshemmende Eigenschaften, hilft bei trockener Haut und besonders Narben oder Unterlagerungen von Pickeln werden minimiert. Dazu kommt ein angenehmer, natürlicher Duft der das allabendliche Spa-Gefühl abrundet.
Eine ganz klare Empfehlung für alle Hauttypen, von trocken bis Mischhaut. 

Benutzt ihr auch Gesichtsöle? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Sonntag, 13. März 2016

OOTD 12.02.2016 - Oversized Sweater Weather

Kennt ihr diese Teile, die einem nach einer Ewigkeit aus einer hinteren Ecke des Kleiderschranks wieder in die Hände fallen. Die typischen "Schrankleichen" eben. Bei mir gibt es noch ein Blogger-Äquivalent dazu, die Speicherkartenleichen. Bilder die geschossen werden, Outfits die getragen wurden und Blogposts, die zu schreiben ich gedachte. 
Deswegen komme ich heute mit einem Outfit von vor genau einem Monat zu euch, ein einfacher Look, den ich zum Fashionbloggercafé getragen habe. Auch wenn solche Treffen zu einem "höher,schneller, weiter"-mäßigen Look verführen, war ich durch eine leichte Erkältung nur mit angezogener Handbremse unterwegs. Einfach den großen Kuschelpulli übergeworfen und ab nach Düsseldorf. Was ich in dem Outfit beim FBC erlebt habe, lest ihr hier.

Jeans: Vero Moda; Sneaker: Adidas; Bag: Yves (2nd hand); Pullover: H&M; watch: Casio via about you*; Coat: Camden Market via TK Maxx; scarf: Furishiki via Lush*


Mittwoch, 9. März 2016

Catrice "Graphic Grace" Limited Edition Review [+Giveaway]

Vor einiger Zeit kam der Postbote mit einem Päckchen von Cosnova an meine Tür und sofort beim Öffnen fiel mir die tolle Verpackung der aktuellen "Graphic Grace" Limited Edition ins Auge. Eine spannende Farbauswahl, interessante Produkte und eben hübsch verpackt, genauso wünscht man sich doch eine LE, oder? Mein Testpaket enthielt sechs Produkte, auf die ich gerne etwas genauer eingehen möchte. 


Powder Blush - C01 Structured Shapes - 8,2 g - Made in PRC - 3,99€
2 Powdery Lips Lippenstifte: (pink) C01 Straight Style/(rot) C02 Functional Forms - 3 g - Made in Italy - 4,99€
2 Nail Lacquers: (nude) C04 Graphic Glaze/(mintblau) C01 Geometric Greys - 10 ml - Made in Luxembourg - 2,79€
Eyebrow Pen - C01 brown - 0,2 g - Made in PRC - 2,99€

Besonders ins Auge gefallen ist mir der Augenbrauenstift, der eine sehr weiche Spitze und eine funktionale dreieckige Form hat, mit dem ich meine sehr großen Augenbrauen ideal ausfüllen kann. Mit nur einer Shade ist natürlich nicht für jeden etwas dabei, aber ich hatte Glück, denn der Braunton kommt nicht so warm auf meinen Brauen raus, wie es beim Swatchen aussieht. Noch dazu können die Härchen nach dem Auftrag gut mit dem Bürstchen gekämmt werden und durch die weiche, cremige Textur werden diese direkt in Form gehalten, so konnte ich auch auf Augenbrauenmascara verzichten. Einziger Minuspunkt gibt es für Preis-Leistung, denn zum einen kommt das Produkt aus China, was normalerweise nicht mal auf mein Gesicht darf und mich hier die Neugierde zum Regelbruch anstiftete. Zum anderen sind nur 0,2 g im Stift enthalten und ich habe das Gefühl nach einer Woche bereits die Hälfte aufgebraucht zu haben, so sollte es auch bei drei Euro nicht sein. Daher ein gutes Produkt um es für diesen Post zu testen, aber kein Nachkaufkandidat.

Voll überzeugen konnten dafür die Nagellacke, mit gescheitem Pinsel, kurzer Trocknungszeit und guter Deckkraft. Insbesondere der Nudeton sieht wie ein High End Produkt aus, da kleine Schimmerpartikel enthalten sind und so neben glänzendem Finish, auch für hübsche Lichtreflexe sorgt. Auch der mintige Ton gefällt mir in Kombi mit meinem Hautton, als essie "Mint Candy Apple" Fan eine tolle Abwechslung, an der man sich noch nicht so satt gesehen hat und mehr als perfekt für den (hoffentlich) baldigen Frühling!



 Zu guter Letzt noch der matte Lippenstift, einer der wenigen matten Statementfarben, die ich besitze. Easy aufgetragen, mit einem kleinen Lippenpinsel hielt er noch Stunden nachdem ich diese Bilder gemacht hatte und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Da meine Lippen dank der Kälte eh recht trocken sind, konnte ich hierbei keinen negativen Einfluss erkennen und besonders angenehm fand ich das Abschminken. Mit etwas Mizellenwasser war ich alles ruck zuck los, gerade bei langhaltenden matten Lippenstiften nicht selbstverständlich. Daher Daumen hoch.


Und zum guten Schluss möchte ich nicht alles selbst behalten, sondern euch als Dankeschön für das Besuchen meines Blogs und falls ihr die LE verpasst habt, die Chance geben diesen Lippenstift und das Rouge zu gewinnen.

Anschließend lösche ich doppelte oder unvollständige Kommentare und lose mit random.org einen Gewinner aus. Ich freue mich auf eure rege Teilnahme! 
Auf bald.