Samstag, 26. November 2016

Besser Trinken mit "Rogaska Donat Mg" Mineralwasser

Nach einem anstrengenden Tag mit viel Bewegung liegt man endlich im Bett und wird nachts von einem fiese Krampf geweckt. Wer kennt das nicht? Dagegen irgendwelche teuren Nahrungsergänzungmittel zu nehmen, oder diese Brausetabletten aus der Drogerie, von denen einem schnell mal übel wird? Wenig ideal. Daher habe ich mich sehr über die Chance gefreut, das Rogaska Donat Mg Mineralwasser, mit dem höchsten Magnesiumgehalt der Welt "probezutrinken". Das besondere dabei ist, dass die Mineralien auf natürliche Weise im Wasser enthalten sind und nicht hinzugefügt werden. Während es Lebensphasen gibt bei denen man einen erhöhten Magnesiumbedarf hat, beispielsweise während des Wachstums, Schwangerschaft oder körperlicher Anstrengung, trägt die ausreichende Aufnahme von Magnesium auch tagtäglich zu einem bessern Wohlbefinden bei. Durch den hohen Magnesiumgehalt von 1000 mg/l reichen etwa 400 ml pro Tag, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu decken.

In meinem Paket waren die 0,5 l Flaschen enthalten, also gleich die richtige Portion pro Tag. Ich habe darauf geachtet eine Flasche pro Tag zu trinken. Zum einen habe ich immer nachmittags vor dem Essen einen großen Schluck getrunken, um dem Nachmittagstief entgegen zu wirken und zum anderen unter Anleitung der "Donat Mg Moments" App, die mich ans Trinken erinnert hat. Nach dem Herunterladen stellt man in der App kurz seine tägliche Routine ein (Aufwachzeit, Frühstück, Abendessen, Anzahl der Mahlzeiten und Schlafenszeit), dann wählt man das Problem, das man behandeln möchte (Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Magnesiummangel usw.) und schon sendet einem die App eine Erinnerung mit der Menge und in welcher Temperatur man das Wasser trinken soll. Einfacher geht's kaum.

Ich denke, die App eignet sich besonders für diejenigen, die das Trinken oft vergessen und so eine gute Erinnerungsstütze haben.
Ich habe mich für das Programm zum Magnesiummangel entschieden, bei dem ich über den Tag verteilt das Wasser getrunken habe, um meinen Körper gut zu versorgen. Da ich mich in einem Lehrgang befinde, der mit acht Schulstunden pro Tag wenig Bewegung und viel geistige Anstrengung mit sich bringt, konnte ich besonders eine Verbesserung der Konzentration und weniger Erschöpfung feststellen. Dass Magnesium die Verdauung anregt, ist nicht neu, dabei trägt diese Wirkung gleichzeitig der Trägheit entgegen, die sich bei zu wenig Bewegung und dem vielen Rumsitzen einstellen kann. Insgesamt also nur positive (Wechsel-) Wirkungen, die ich bemerkt habe und der Grund warum ich so zufrieden mit dem Mineralwasser bin.
Mein einziger Kritikpunkt sind die Flocken in der Flasche, durch nicht vollständig gelöste Mineralien, die man beim Trinken in den Mund bekommt und etwas unangenehm sind.
Wo ihr das Rogaska Donat Mg kaufen könnt, seht ihr im Shopfinder, da es hauptsächlich in Süd- und Ostdeutschland angeboten wird. Für alle anderen gibt es natürlich noch diverse Onlineshops.

Achtet ihr auf die ausreichende Menge Magnesium? Kennt ihr vielleicht sogar das Rogaska Mineralwasser?


- Das Wasser wurde mir kostenlos durch den Bloggercircle zur Verfügung gestellt -

Kommentare:

  1. Ich versuche so gut es geht zu trinken. Wasser trinke ich momentan zu wenig. Ich greife aktuell eher zu Tee. Mein Kaffee-Konsum ist schon immer recht hoch^^ Das Wasser kann ich jetzt noch nicht. Wir kaufen ehrlich gesagt immer irgendeins.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ja mit dem Trinken selten ein Problem ;) Wenn eine Flasche vor mir steht trinke ich auch ständig! Daher komme ich glaube ich mit jedem Wasser auf mein Magnesium :D außer wenn ich mal viel unterwegs und super beschäftigt bin, dann vergesse ich das Trinken ab und an, merke das dann aber meist gegen Nachmittag und trinke ab dann nochmal so viel wie möglich bis zum Schlafen gehen :)
    Das Wasser klingt aber natürlich super für Phasen, wo man eben wenig trinkt und trotzdem sein Magnesium Gehalt aufrecht erhalten will!

    Ganz liebe Grüße,
    Svenja ♥

    AntwortenLöschen