Dienstag, 5. Mai 2015

Gastpost - Bloggerinterview und Frühlingsfavoriten mit Love & Fashion


Hallo ihr Lieben. Heute habe ich einen besonderen Post für euch und gleichzeitig eine Premiere. Der erste Gastpost und ein Bloggerinterview mit Marina von "Love & Fashion". Pünktlich zum 5.5. haben wir 5 Fragen beantwortet und stellen euch unsere Top 5 für die kommenden warmen Monate vor.
Marina ist 22, studiert Medien- und Kommunikationsinformatik und betreibt seit 2011 mit viel Begeisterung und Hingabe ihren Blog. auf dem sie alles was ihr gefällt mit ihren Leser(inne)n teilt. Was sie dabei gelernt hat teilt sie regelmäßig in ihren Blog -Tipps, bei denen Anfänger und Fortgeschrittene Hilfestellungen bekommen und auch ich schon den einen oder anderen angewendet habe. Außerdem erwarten die Besucher ihrer Seite natürlich regelmäßige Outfits, wie der Blogname verraten lässt. Marinas Stil zeichnet sich für mich durch spannende Material-Kombinationen und viel schwarz, weiß, grau aus, was mir sehr gut gefällt. 
1.) Seit 2014 heißt dein Blog Love & Fashion, was außer der Mode liebst du?
Auch wenn sich der Großteil meines Lebens mittlerweile um Mode handelt, gibt es natürlich auch noch andere Dinge die ich sehr sehr gerne habe. Zum Beispiel liebe ich leckeres Essen, egal ob selbstgemacht, im Restaurant oder von Oma. Ob gesund oder ungesund, ich mag jede Form von Essen. Essen ist für mich immer etwas ganz besonderes am Tag und ich denke jeder der mich kennt, kann dies bestätigen. Eine weitere Leidenschaft von mir ist Harry Potter. Ich bin verrückt nach den Geschichten und liebe sie seit meiner Kindheit. Ich besitze alle Bände und noch vieles mehr. Mein größter Traum ist es, einmal ins Harry Potter Museum zu gehen und die Welt aus meiner Perpektive zu sehen. Außerdem liebe ich natürlich all die wunderbaren Herzmenschen, die mich auf meinem Weg begleiten. Ich bin ein geselliger Mensch, der sich gerne Unterhält und es liebt gemeinsam zu lachen, obwohl ich zu Beginn immer noch etwas schüchtern wirke. Aber das legt sich bei mir immer sehr schnell.

2.) Welcher ist dein liebster Post aus dem vergangenen Monat und warum? (Ja, hier ist Eigenlob erlaubt)
Mein Liebster Post ist dieses Outfit mit einer meiner liebsten Jacken. Ich persönlich finde die Fotos total gelungen und konnte mich kaum entscheiden welche ich denn nun nehmen sollte. Meinen Lesern ging es da anscheinend genauso, denn zu diesem Post habe ich besonders viele Kommentare bekommen. Das geht natürlich runter wie Öl.

3.) Wo findest du Inspiration für deinen Blog? Was tust du gegen ein Inspirationstief?
Meine Inspirationsquelle für einfach jede Lebenslage ist Pinterest. Ich würde mal behaupten, dass es kaum Dinge gibt, die man nicht auf Pinterest findet. Dort gibt es übrigens auch viele Tipps rund um die Blogvermarktung oder die schönsten Einrichtungsideen. Generell komme ich kaum in ein Inspirationstief, da ich immer alle Ideen in einem kleinen Notizbuch aufschreibe, egal wo ich bin. Das ist super praktisch, da ich so immer 5-10 Posts in der Hinterhand habe, die ich schreiben könnte. Da ich derzeit beruflich recht eingespannt bin, plane ich alle meine Posts mindestens eine Woche im Voraus und habe im Kalender schon den ganzen Monat vorgeplant. Am Wochenende schieße ich dann die Bilder für die Posts und abends schreibe ich sie dann. Das funktioniert derzeit super und ich kann trotz weniger Zeit meine Posts alle rechtzeitig vorstellen.

4.) Hast du Mode-Regeln an die du dich hältst wenn du ein Outfit zusammen stellst?
Man sagt ja so schön " In der Mode ist alles erlaubt". Allerdings gilt das persönlich nicht für mich. Ich achte einfach darauf, dass mir die Sachen die ich kaufe auch wirklich gut passen und mir auch stehen. So würde man mich niemals in Cropped Tops und knappen Shorts sehen, weil ich zurzeit einfach nicht die Figur dafür habe, das finde ich auch gar nicht schlimm. Generell finde ich, muss man gar nicht jeden Trend mitmachen. Man sollte bei seinen Möglichkeiten bleiben und dann fühlt man sich direkt wohler, das habe ich selbst gemerkt.

5.) Zuletzt verrate uns deine Top 5 für den Frühling und Sommer 2015.


I. Spitzentops
Ein großer Trend in diesem Jahr sind für mich Spitzentops, bzw Spitzenbhs. Ich würde sie wie schon oben gesagt, definitiv nicht ohne etwas drüber anziehen. Allerdings finde ich sie bei Blusen oder Rückenfreien Tops super schön anzusehen. Ich besitze bereits eines aus dem letzten Jahr, aber werde da auf jeden Fall noch einmal etwas nachkaufen.
II. Trenchcoats
In diesem Frühling habe ich meine Liebe zu Trenchcoats erkannt. Vorher war ich kein großer Fan des Klassikers, aber in diesem Jahr gibt es so viele verschiedene Modelle, sodass ich mich kaum entschieden kann. Ich finde gerade diese riesen Auswahl ganz besonders und ich würde mal behaupten, dass für jeden Typ der passende Trench gefunden werden kann. Ob der Klassiker von Burberry oder ein leichter Wasserfall Trenchcoat: In diesem Jahr definitiv mein Trendpiece für den Frühling.
III. Espadrilles
Bereits im letzten Jahr ganz heiße Eisen, die Espadrilles. Dieses Jahr aber, sind die Modelle alle noch etwas schöner geworden. Die Sohlen sind nun dicker und aus der Strandlatsche ist ein ernst zunehmender Straßenschuh geworden. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben, Muster oder Materialien. Meine Favoriten sind da Espadrilles mit Glitzer oder aber im angesagten Roségold. Ich habe mir schon ein neues Paar zugelegt, aber ich bin mir sicher es wird nicht das letzte gewesen sein.
IV. Verspiegelte Sonnenbrillen
Verspiegelte Sonnenbrillen sind in diesem Jahr nicht nur als Pilotenbrillen super angesagt. Es gibt sie mittlerweile in rund, eckig oder in süßer Herzchenform mit ganz unterschiedlich gefärbten Gläsern. Hauptsache man sieht die Augen hinter der Brille nicht. Ich finde sie sind auf jeden Fall eine erfrischende Alternative zu den typischen braunen Gläsern, aber beim Autofahren greife ich dann doch lieber auf den Klassiker zurück, denn da sieht man definitiv mehr.
V. Temporäre Tattoos
Genauso wie Carina liebe ich derzeit temporäre Tattoos, wahlweise in Gold oder Silber. Ich finde sie sind tolle Accessoires und gerade bei wärmeren Temperaturen eine tolle Alternative zu schweren Ketten oder Armbändern. Gerade auf gebräunter Haut sehen die Tattoos einfach hammermäßig aus, aber an meiner Bräune werde ich erst im August im Sommerurlaub arbeiten können. Aber macht nichts, auch jetzt bin ich schon ganz verliebt.


Besucht Marina auf ihrem Blog, Instagram, Twitter, Pinterest oder Facebook.

1 Kommentar:

  1. Cooles Interview und spannende Fragen, sowie Antworten! :)

    Einen tollen Blog hast du hier, ich denke ich werde nochmal vorbei schauen! :)

    XX,
    Christina Key

    AntwortenLöschen