Samstag, 21. März 2015

MahlZeit - Rezept: Salat mit Balsamico-Huhn, Feta & Birne [+ Freebie]


"Endlich" werde ich denken, wenn ich gleich den 'Veröffentlichen' Button betätige, so lange habe ich geplant wieder Rezepte vorzustellen. So viele leckere Sachen, die ich gerne koche und mit euch teilen könnte, wären da nicht der Hunger oder die kurmelige Küche die einem die Geduld nehmen, alles Schritt für Schritt abzulichten. Aber heute macht mein liebstes Abendbrot den Anfang, ein Salat der so von meinem Freund und mir immer etwas abgeändert und verbessert wurde, bis er seine jetzige Endform erhielt. Auch wenn wir hierbei das Rad nicht neu erfanden, bin ich ein wenig Stolz sagen zu können, dass es sich um ein ganz eigenes Rezept und nichts abgekupfertes handelt. 
Das versprochene Freebie ist in diesem Fall das Rezept in der Druckversion inkl. Einkaufsliste, weil ich es selbst nicht gerne mag, wenn man bei Kochversuchen noch mit dem Laptop hantieren muss, der zumeist auch irgendwie mariniert wird.


      ZUTATEN:
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1/2 Paket = 125 g Feta (günstige und milde Alternative: Hirtenkäse)
  • 4 TL Sonnenblumenkerne (nach Geschmack auch mehr)
  • 1 Tüte Knorr Dressing (ideal: Gartenkräuter)
  • 1 Tüte Feldsalat verzehrfertig (100 g)
  • 1 gr. oder 2 kl. Birnen
  • 1 - 2 Zwiebeln
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 4 EL Balsamico


      VORBEREITUNG:
  • Huhn in mundgerechte, kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel in halbe Ringe schneiden
  • Feta/Hirtenkäse würfeln
  • Birne vierteln, Kernhäuse entfernen und in Scheiben schneiden
  • Knoblauchzehe pressen
  • Dressing nach Anleitung mit Teilen des Öls zubereiten
  • Feldsalat, Birne, Feta in eine große Schüssel füllen
      ZUBEREITUNG:
  • restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Knoblauch, Fleisch, Zwiebeln zusammen scharf anbraten
  • mit dem Balsamico ablöschen, von der Platte nehmen und abkühlen lassen
  • Huhn zum Salat geben, Dressing unterheben
  • auf zwei Teller aufteilen
  • mit Sonnenblumenkernen bestreuen


      GUTEN APPETIT!

Wenn ihr den Salat zubereitet oder inspiriert wurdet etwas ähnlichen zu probieren, lasst es mich wissen. Hinterlasst einen Kommentar und tagged mich auf Instagram.
Ich freue mich auf euer Feedback!

PS: Nächste Woche verrate ich euch, was man aus den übrigen 300 g Hähnchenbrustfilet an nächsten Mittag zaubern kann.

Hier gibt es die Druckversion inklusive Einkaufsliste zum Herunterladen - KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen