Dienstag, 30. September 2014

First Impressions - Neue Mähne


Über meine Haare berichte ich auf dem Blog so gut wie gar nicht und das hat einen einfachen Grund: Meine Haare sind aktuell sehr uninteressant.
Vor einem Jahr sah ich noch so aus, war zufrieden mit den kurzen Haaren und habe mich wohl gefühlt. Aber die Möglichkeit die Haare einfach mal zusammen zu machen, oder eine hübsche Frisur für ein Event zu stylen hat mir gefehlt, weswegen ich mich entschied wieder zu züchten.
Eine Ziellänge habe ich nicht, aber da ich nicht die Geduld habe mich um sehr lange Haare zu kümmern, hat es mich gleich doppelt gefreut, als ich zum ersten Mal Clip In Extensions testen durfte. Nicht nur, dass ich so im Handumdrehen lange Haare habe, ich habe sie auch nur dann wenn mir der Kopf danach steht...
Die Möglichkeit der Typveränderung habe ich von Rubin bekommen, mit den Echthaarextensions in schoko-dunkelbraun, einem Verlängerungsset aus 9 Teilen. Die neun Teile werden nach Anleitung vom Hinterkopf nach oben gehend angebracht, wirken so sehr natürlich und die Haare wirken am Oberkopf wunderbar voll und voluminös. Für das Ganze habe ich trotz fehlender Übung nicht mal 10 Minuten gebraucht, schon saß alles fest an seinem Platz. 
Seitdem ich die Haarfarbe ausgesucht habe sind meine gefärbten Haare etwas ausgewaschen, sodass ich meine eigenen erst nachfärben muss, ehe ich die Extensions tragen kann. Aber dann freue ich mich darauf einen Fischgrätenzopf zu einem Event, oder einfach offene Haare zum Hut zu tragen.

Die praktische Cliptechnik mit kleinen Clips, die sich einfach am Kopf zudrücken lassen.

Ich mit einem halben Meter Haaren.




Stichwort Pflege & Aufbewahrung. Da ich natürlich lange etwas von meinen neuen Haaren haben möchte, habe ich das Shampoo gleich mitbestellt um künftig alle Stylingrückstände auswaschen zu können, ohne den Haaren zu schaden. Zur idealen Aufbewahrung konnte ich im Internet noch keine Tipps finden, daher habe ich sie einfach auf ein Handtuch gelegt und vorsichtig eingeschlagen. 
Künftig werde ich nochmal in Form einer Review zu meinen Erfahrungen mit den Haaren berichten.

Wenn ihr mit Extensions Erfahrung habt, sagt mir doch mal wie ihr sie aufbewahrt.

Freitag, 26. September 2014

TTYA x LTS - Capsule Collection


Von Long Tall Sally habt ihr auf meinem Blog bereits öfter gelesen, die Teile tauchen immer wieder auf, da ich besonders in meine Jeans verliebt bin. Diese sieht nach fast einem Jahr immer noch wie neu aus und gefällt mir gut, wie am ersten Tag.
Heute gibt es etwas Besonderes über Long Tall Sally zu berichten, denn gestern wurde eine Capsule Collection herausgebracht, die es aktuell im Onlineshop zu kaufen gibt. Die Modelinie Taller Than Your Average (TTYA) wurde von der 1,80 m großen Stylistin Irene Agbontaen gegründet, die das Problem beim Kleiderkauf ebenso kennt und Abhilfe geschaffen hat. Zusammen mit dem weltweiten Marktführer im Bereich Mode für große Frauen sind 18 besondere Teile entstanden, die ich allesamt sofort in meinen Kleiderschrank integrieren würde. 
Die anderthalb duzend Teile sind gut durchdacht, vielseitig zu kombinieren, treffen dabei den Puls der Zeit. So ist frau direkt für die (Vor)Weihnachtszeit gerüstet und für 2015 im Besitz von Keypieces.
Welches Teil ist euer Favorit? Meinen findet Ihr in der Collage. 

Mein Favorit ist die Kombination aus Pullover mit Stehkragen zur Lederlookleggings,


Mittwoch, 24. September 2014

Eventtipp: Olympus Photography Playground - Köln


Nachdem ich mich in meinem Post Anfang des Monats beschwert habe, dass mich die ganze Zeit vor'm Laptop zu einem unkreativer Blogger Mädchen macht, habe ich letzte Woche den perfekten Ausgleich erfahren.
Am Abend bevor am 11.09. der Olympus Photography Playground in Köln-Ehrenfeld eröffnet hat, konnte ich schon etwas stöbern und erleben (Danke an Ilka). Bis ich das Gelände betrat, hatte ich keine genau Vorstellung von dem was mich erwarten würde und umso mehr wurde es ein Abenteuer. 
Kurz gesagt handelt es sich bei dem Playground um eine Gruppenausstellung neun internationaler Künstler, die unter dem Motto "Move into a new world" ihre interaktiven Werke ausstellen. Das Besondere dabei ist, das bei allen Werken fotografieren nicht nur gestattet, sondern ausdrücklich erwünscht ist. Im Zusammenspiel mit den Installationen kann der Besucher so sein eigenes kleines Kunstwerk zum mit-nach-Hause-nehmen schaffen. Hierfür braucht man keine eigene Kamera oder großartiges Fotografiewissen, sondern einfach ein wenig Entdeckerfreude. Jeder Besuch kann sich kostenlos eine Olympus Kamera ausleihen und die verschiedenen Stationen entdecken, an denen unheimlich freundliche Betreuer bei Kamerafragen und dem perfekten Motiv helfen. Zum Schluss darf man dann seine SD-Karte mit allen gemachten Photos kostenlos mitnehmen.
Da ich euch an dieser Stelle eine Empfehlung für den Playground aussprechen möchte, will ich gar nicht zu sehr ins Detail gehen. Aber wenn ihr eurem inneren Kind etwas Gutes tun wollt, dann ist der Spielplatz für Erwachsene (und Kinder) genau das Richtige. 
Mein Favorit war eine Station an der man mit einem Makro Objektiv die Miniaturversion von Jon Figs Atelier fotografieren kann. Alles ist winzig und mit Liebe zum Detail gestaltet, sodass man unzählige Motive vor die Linse bekommt.

Vogelsanger Str. 231, Köln-Ehrenfeld
11.09. - 05.10.14
täglich 12:00-20:00h
 & Perso für den Kameraverleih mitbringen








Donnerstag, 18. September 2014

Lush - Gorilla Perfume


Als mich die Email von Lush erreicht hat, stand ich mit meinem Freund gerade im Supermarkt, nachdem ich durchgelesen hatte worum es ging, drücke ich ihm die Chipstüte in die Hand und antwortete.
Worum es ging? Die Gorilla Perfumes sollten zum Release der neuen Verpackung getestet werden. Weil ich auf dem Weg zum Parkplatz nicht die Zeit hatte, mir die Sorten genauer anzusehen und Beschreibungen zu lesen, ließ ich meinen Bauch entscheiden.
Weil ich vor einiger Zeit diesen Bericht über Rosenlieferanten auf dem Lushblog gesehen habe, fiel meine Wahl schnell und auf den "Imogen Rose" Duft.
Zwei Tage später erhielt ich dann schon ein kleines Päckchen mit einem schwarzen Flakon und freute mich einen weiteren Lush-Duft testen zu können. Wie ihr sicher wisst, bin ich bereits Fan vom Vanillary in der Solid Version! Wie der Name verrät dominiert hier die pudrige Rosennote, die im Vergleich zu vielen anderen Rosenprodukten jedoch sehr natürlich und angenehm ist. Wer also bei Rosenparfüms an Oma Parfüm denkt, wird hier eines besseren belehrt. Ein kleiner Spritzer entfaltet sich auf der Haut, hüllt mich mit einem jungen, frischen Duft und bleibt den ganzen Tag unaufdringlich besonders.

Lush Gorilla Perfume - Imogen Rose - 30 ml *

Während mein Flakon noch zur alten Generation gehört, sind seit letzter Woche die neuen Design im Laden und Onlineshop zu erstehen. Die Auswahl bleibt die gleiche, sie sieht jetzt nur besser aus. Mit Solid Parfüms in der Dose, 10 ml Fläschchen mit Pipette und 30 ml Zerstäuberfläschchen im dekorativen Layout. 

Kennt ihr die Lush Düfte? Welches ist euer Lieblingsdesign? 

Collage Photos via lush.com

Dienstag, 16. September 2014

Kennel&Schmenger Concept Store Düsseldorf

Auch heute geht es hier wieder um Schuhe. Um gute Schuhe, um wunderschöne Schuhe.
Wenn man als Teenie oft 'Clueless' geschaut hat und sich einem das berühmte Cher Zitat ,,You see how picky I am about my shoes and they only go on my feet" eingebrannt hat, bleibt das wohl nicht aus. Ich beschäftige mich gerne mit Schuhen, insbesondere Lederschuhen und Marken die bis Größe 42 produzieren, da ich bekanntlich auf großem Fuß lebe.
Zu Beginn der Fashion's Night Out am vorletzten Freitag durften wir Blogger durch den erst eine Woche alten Concept Store von Kennel&Schmenger stöbern. Ein hell gehaltener, weiß ausgestatteter Laden mit Fokus auf den Schuhen. Zusätzlich gibt es noch einige Taschen und Accessoires, wie etwa den Patchwork-Schal im Photo unten.
Weswegen ich mich aber entschieden habe euch von dieser Marke zu berichten, ist die bemerkenswerte Geschichte und Eckdaten des Unternehmens. Anders als bei Marken die einem ihren Namen verkaufen, gibt es bei K&S Produkte aus der Manufaktur in Pirmasens, wo seit 1918 die Mitarbeiter all die besonderen Schuhe und Co. fertigen. Und genau diese Qualität sieht und fühlt man an jedem Modell. Die schwarze Kalbsledertasche war aus dem weichsten und schönsten Leder das mir je unter die Finger und Augen gekommen ist, außerdem passt ihr Look zu allen Lebenslagen von Alltag bis Büro. Daher ist es keine Überraschung, dass sie mir seit zwei Wochen nicht aus dem Kopf geht.
Zu guter letzt hätte ich dieses Printledermodell am liebsten sofort mitgenommen, da es meine Suche nach einem niedrigen Alltagspump beenden könnte, allerdings war die 42 nicht vorrätig. 

Wer auf der Suche nach modischen Schuhen aus dem Premium-Segment ist, bei dem man sieht und fühlt was man für sein Geld bekommt, ist bei K&S richtig aufgehoben.











Montag, 8. September 2014

Vogue Fashion's Night Ou(ch)t

Bereits knapp einen Monat bevor es am 05. September soweit war trudelten erste Einladungen in meinem Postfach ein. Von Make Up Styling Lounge, Flash Tattoos und Star DJ wurde geschrieben. Dazu Prosecco, Hip Drinks und Hot Dogs zum ganzen Fashion Trubel. Und das Ganze sollte nur in einem der vielen Stores statt finden. Umgehend habe ich meine Zusage gemailt und war gespannt wie das ganz in der Düsseldorfer Innenstadt wohl umgesetzt wird, wenn Vogue seine Fashion's Night Out feiert.
Mehr und mehr Abläufe wurden im Internet bekannt, mehr und mehr Infos und Einladungen erreichten mein Postfach. Vieles sehr ansprechend, anderes an meinem Geschmack vorbei.
In besonderem Maße gefreut habe ich mich darauf diesen Abend mit den Bloggis verbringen zu dürfen.

Photocredit: Fashion Net Düsseldorf
Dann kam der Freitag Abend und ich ging nach Düsseldorf, mittlerweile sind 2 Tage rum, in denen ich mich gefragt habe, ob ich meine Meinung oder lieber gar nichts schreiben soll. Trotz Prosecco und Wodka war ich sehr ernüchtert, beinahe froh um elf wieder auf der heimischen Couch zu sein.

Der erste Stopp war durchaus erfreulich, denn wir lernten den erst eine Woche alten Laden von Kennel&Schmenger kennen (gesonderter Post folgt).
Der nächste Stopp -Jades - war geprägt durch einen übermäßigen Menschenauflauf und fehlende Ansprechpartner, an Fotos machen war kaum zu denken, da ich kaum etwas von den zum Verkauf angebotenen Waren sehen konnte. Ein Schminkkoffer mit Hocker davor mitten im Durchgang, besagte Tattoos wurden auf einem Verkaufstisch mitten im Laden auf die willigen Besucher gepappt, während ich mich unauffällig zu den Rauchern vor die Tür begeben hatte, um den sauna-artigen Temperaturen zu entgehen.
Mittendrin schwirrten Promis wie Jana Ina + Mann, Verona Pooth, Monica Ivancan und Katja Burkard herum, dazwischen dann noch ein betüdelter Unter Uns Darsteller. Eigentlich ein ganz lustiges Treiben, jedoch viel zu voll und viel zu warm.
Also weiter, ab zum Kö-Bogen, dort hatte unique geladen um mit Champagner auf das eigens für den besonderen Abend designte Kleid anzustoßen. Hier war es nicht überfüllt und die Raumtemperatur deutlich angenehmer, nur wirklich wohlgefühlt habe ich mich auch hier nicht. Neben Verkäuferinnen die sich wegen einem zerbrochenen Glas, das niemand weg machen wollte anzickten. Dazu mit einer eindringliche Managerin die mein Nein nicht akzeptierte und "nötigte" ein Foto mit ihrem Schützling im 'Goddess' Kleid zu machen, während wir einen Ansprechpartner suchten der uns vielleicht ein wenig über die Kollektion und das Label erzählen konnte. Die zuständige Dame war schnell gefunden und einige Worte gewechselt, dann machten wir uns auf all die Pailetten- und Spitzenkleider zu begutachten. Jede Menge traumhafte Teile die auf Kleiderstangen im großzügigen Laden hingen, warum also nicht mal in den Favoriten hinein schlüpfen? Während Eine von uns ein kurzes, ich nannte es Beyonce-Kleid, anprobierte fiel meine Wahl auf ein bodenlanges Pailettenkleid. Da wir mehr Blogger als Kabinen waren, kam es zu einem kleinen Andrang vor den Vorhängen.
In der Zwischenzeit stürmten erst der Promi, dann seine Managerin in die Kabine, in der gerade die Erste aus dem Beyonce-Kleid gestiegen war, auf der Suche nach des Promis eigenen Kleidern.
Als die Kabine dann für mich frei war stellte sich heraus, dass es gar nicht auffällt wenn jemand den Vorhang aufreißt, da diese schweren, knapp 3-Meter langen Stoffriesen sich überhaupt nicht ganz schließen lassen. Ich habe dann behelfsmäßig den Vorhang mit dem Hocker eingeklemmt, weil mich ansonsten nur eine Schaufensterpuppe vom Schaufenster getrennt hätte und die Abendplanung definitiv nicht vorsah dem Kö-Bogen meine Unterwäsche zu zeigen. Ein Erlebnis wie man es bei Mango oder ähnlichen verschmerzen kann, aber wenn ich hinter einem zwei Drittel geschlossenen Vorhang ein 789€ Kleid über ziehen soll. Nein, danke.
Im Anschluss war dann irgendwie die Luft raus und statt nochmal bei Breuniger reinzuschauen ging es gen Heimat.

Wäre die Organisation und Umsetzung so gut gewesen, wie die PR im Vorfeld und wie die Einladungen geklungen haben, hätte mir der Abend sicher gut gefallen. Aber niemand braucht eine Einladung zum Tag der offenen Tür.
Kaum ein Geschäft schien wirklich bestrebt ein gutes Event auf die Beine stellen zu wollen, sondern nur ein Angebot und ein paar Getränke bereit zu stellen um teilzunehmen und Kunden anlocken zu können.
Aber kommen wir zum Ende dieses ellenlangen Textes, denn ich merke ich habe mich ein wenig rein gesteigert. Ein positiven Aspekt bringt die VFNO sicher mit sich, sie nimmt vielen die Befangenheit einfach mal in einen der Läden auf der Kö zu gehen und sich bei Chanel und Co umzusehen.

Falls ihr auch in Düsseldorf oder Berlin bei der Fashion's Night Out gewesen seid, dann schreibt gerne ein Kommentar welche Läden ihr besucht habt und wie es euch gefallen hat.

Freitag, 5. September 2014

All work

All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger


All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger

Kataloge: Piipa&Jean, Laurél, Muffin: Aldi, Handy: IPhone4, Post Its: Hema, Schreibblöcke: Hema, Stiftemäppchen: Unknown, Laptop: Akoya/Aldi, Tischläufer: Depot
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger
All work and no play makes C'rina a dull blogger


Viel Zeit habe ich am Schreibtisch verbracht, wo ich meine Herbstreihe vorbereitet habe oder sonst wie beschäftigt war. Nun darf ich wieder "spielen" - heute Abend geht es zur Vogue's Fashion Night Out nach Düsseldorf mit all meinen Bloggis. Was da heute haben so los ist haben die Puppen zusammengefasst!

Ansonsten könnt ihr euch hier die To-Do Liste downloaden - kleiner Tipp mit buntem Papier macht's noch mehr Spass. Einfach ausdrucken, mittig teilen schon könnt ihr wichtige und Sachen die Freude machen (Smiley) notieren. 

Mittwoch, 3. September 2014

OOTD - C'rinas neue Schuhe

Ich habe nicht recherchiert, ob und wie oft ich es schon gesagt habe, aber ich habe neue Lieblingsschuhe. Vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen Post über die vorletzte GDS und meinen Besuch bei Apple of Eden, dort durfte ich mir ein paar Herbstschuhe aussuchen und diese haben mich nun erreicht. Die Stiefeletten lassen mein Herz höher schlagen, da sie schön, bequem und leicht zu kombinieren sind.
Als ich mein Outfit zusammengestellt habe, begrüßte mich mein Freund mit "Oh, hallo Modemaus." nachdem er mich in den letzten Wochen vor Allem in meinen Arbeitsblusen gesehen hatte. 
Ich freue mich auf weitere Herbstlooks und diese Schuhe in Kombi mit meiner Lederjacke und meinem Poncho-Schal. 

Habt ihr schon neue Stiefel für den Herbst? Lasst mir doch gerne ein Kommentar da und sagt mir, ob ihr lieber Stiefel oder Stiefeletten tragt.

Tasche: Coccinelle; Bluse: Mango, Cardigan, Rock: Monki, Kette, Ohrringe: Six, Strumpfhose: Primark, Schuhe: Apple of Eden*






Montag, 1. September 2014

Video Montag #12 - August Favoriten

"Montag kommt Herr Mohn." Ach nee, falsches Thema, Montag kommt ein neues Video und reiht sich in die Massen der Favoriten Videos ein, die auch meine Abonnentenliste zum Überquellen bringen. Aber was soll ich machen, ich bin süchtig nach ihnen.
Viel Spaß mit meinen August Favoriten!

Cien Colour Lip Butter - Dusty Rose, Nuxe Reve de Miel, L'Oreal Perfect Match Foundation - R2 C2, Alverde Duo Concealer, Weidemann Pinsel No. 14, Six Sonnenbrille, Biscotto Haferflocken Gebäck, Weekday Shirt