Freitag, 14. Februar 2014

Present for myself: Glossybox

Ich nutze den Valentinstag gerne als Begründung mir selbst etwas zu schenken. 
Mein Freund und ich ignorieren den Tag so ziemlich, nett kochen oder etwas unternehmen kann man immer. Wir wählen meist unseren "Monatstag", um sicher zu stellen, dass man einmal im Monat einen besonderen Abend verbringt.

Dieses Jahr gab es für mich die Glossybox, bestellt habe ich sie vor einem Monat und war ganz gespannt, auf meine allererste Box. Es war allgegenwärtig, dass viele mit ihren Boxen in der Vergangenheit nicht mehr zufrieden waren, aber dennoch haben so viele ein Abo. 
Jetzt wollte ich auch einmal testen, wie das ist ein Überraschungspaket zu bekommen und ob der Inhalt mir zusagt.
Um direkt die Spannung zu nehmen: Ja tut er, ich bin restlos begeistert!
Am Montag kam die Box bei mir und ich habe mir den Post, nicht nur passend zur Sonderedition für heute aufgespart, sondern auch, weil mir das die Chance gab den Inhalt zu testen und gleichzeitig zur Vorstellung eine kurze Review zu verfassen.
Weil es meine erste Box war, habe ich anscheinend einige "Reste" vom Januar bekommen, was mich aber garnicht stört, ganz im Gegenteil!

Translation: I love taking advantage of Valentine's Day and buy myself a little something.
This year I ordered a Glossybox and was excited for my very first beautybox. It was on nearly every blog how disappointed many subscribers were, but yet many still ordered boxes.
So I wanted to know how it is, buying something for you that is a surprise and if I would like the content.
To go directly to the point. I liked it, I love it.
My box was handed to me by the postman on monday and I waited preparing this post, which gave me time to think about my products and test them before I got to you.
Because it was my very first box it seems I got some "leftovers" from January, which I don't mind at all. I appreciate the pieces.
My box, like every Valentine's box contained "Puffy the eyebag slayer" eyepatches, a models own nailpolish, Nougat body shimmer and a Liebeskind goodie.
The individual items were a Konjac Sponge and a probe of benefit's Porefessional.
If you want to know more about my expirences with the products, let me know by emailing me, I'll get to you asap.



In jeder Box gab es diesen Monat die "puffy the eye bag slayer" Augenpatches, einen models own Nagellack und den Nougat Body Shimmer, sowie ein Goodie von Liebeskind. 
Ich hatte einen Konjac Sponge und ein Pröbchen "Porefessional" von benefit.
Damit kommt die Box auf einen Gesamtwert von über 40€.

Über den Konjac Sponge hatte ich letzten November einen Artikel in der "myself" gelesen und war ganz interessiert, jedoch zu geizig mal einen auszuprobieren.
Aktuell benutze ich ihn Abends, wenn ich mich abschminke und mein Gesicht wasche.
Die Peelingwirkung ist wunderbar, die Haut fühlt sich weich an und der Effekt auf meiner Nase war nach der ersten Anwendung sichtbar. Oft "pellt" sich der Nasenrücken und ich habe Stellen an denen sich dünne Hautschichten ablösen und durch Make Up auftragen noch auffälliger werden. Aktuell tritt dies gar nicht mehr auf und da ich seit Montag sonst nichts an meinem Pflegeverhalten geändert habe, führe ich die positive Entwicklung auf den Schwamm zurück.

Den Porefessional von benefit benutze ich seit seiner Erscheinung, die Wirkung ist großartig und die Anwendung einfach. Ich trage täglich unter dem Make Up eine jeweils Stecknadelkopf große Menge auf Nase und den Teil neben der Nase, der von großen Poren geplagt wird.
So hält auch ein kleines Pröbchen mehrere Monate. Zusätzlich zur optischen Porenverkleinerung mattiert der Porefessional und mit etwas Puder als Finish bleibt die Nase lange glanzfrei.
(Note: Kaufen würde ich mir den Porefessional allerdings nicht, sondern würde auf den "Agent Zero Shine" umsteigen und ggf. einen anderen Primer verwenden)

Die Augenpatches hatte ich vor einiger Zeit getestet, als ich sie einzeln bei Douglas entdeckt habe und war auch hier begeistert. Wenn man die Verpackung aufreißt liegen die beiden Patches auf einer kleinen Plastikunterlage, sodass man sie ohne Sauerei entnehmen kann, um sie in Ruhe unter dem Auge zu platzieren. Dort bleiben sie dann für 30 Minuten und lassen alle dunklen Ringe und Schwellungen verschwinden, die Wirkung lässt sich noch steigern, wenn man die Patches vorher kurz in den Kühlschrank legt! Ein recht kostenintensiver Spaß und deswegen nur für ab und zu zu empfehlen.

Der models own Nagellack kam in kräftigen Pink daher, farblich perfekt auf die Verpackung abgestimmt und erinnerte mich sehr an den Lippenstift, den ich beim Lush Event ausprobiert habe.
Unten seht ihr einen Swatch dazu, v.l.n.r.: 2 Schichten + Mattlack, 2 Schichten, 1 Schicht.
Zumindest auf dem Klebestreifen war er leicht aufzutragen und ist sehr schnell getrocknet, zum Pinsel und der Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen.

Der Nougat Body Shimmer kam wie gerufen für mich, da ich überlegt habe mir einen Körperschimmer in diesen süßen Flakons zu zulegen und besonders im Frühjahr und Sommer damit zu glänzen.
Hier sind die Partikel in einer Bodylotion, die dazu noch wunderbar duftet und mich an einen der Miss Dior Düfte erinnert. Ein Swatch, sowie jegliche realistische Abbildung des Schimmereffekts auf einem Foto ist mir nicht gelungen.



Zu guter Letzt gab es für jede Abonnentin ein Liebeskind Schlüsselband, dass in vielen Farben daher kommt und bei mir idealerweise in Braun im Schächtelchen lag.

PS: Da ich zu den oberen 5.000 zähle, wird in circa einer Woche an dieser Stelle schon wieder über eine Box geredet. Ich verkneife mir an dieser und allen anderen Stellen, jegliche Wortspielereien zum Thema "Box" und verabschiede mich, bis zum nächsten Post am Sonntag.

Kommentare:

  1. hey (:
    Der Nagellack sieht klasse aus (:
    Ich hatte diesmal einen glitzernden drin.
    Ich liebe die Glossybox. ich kriege sie schon seit 1 1/2 Jahren. Klar, ist auch mal was dabei, was ich nicht so cool finde. Aber all in all war ich immer zufrieden und hab auch nicht vor, das Abo zu kündigen.
    Ich versteh die Leute ehrlich gesagt auch nicht, die meckern, wenn mal was dabei ist, was sie nicht brauchen können. Was erwarten die denn?!
    Bisher hab ich immer nur gesehen, dass alle so kurze Schlüsselanhänger in ihrer Box haben. Ich hab einen ganz langen. Praktisch, weil man den Schlüssel dann viel schneller in der Tasche findet :D

    LG
    Katja

    killergaenseblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Der Inhalt sieht ja mal echt super aus, Glückwunsch. :) Meine bisherigen Glossyboxen sind leider nicht so rosig ausgefallen, daher habe ich sie dann entabonniert.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht alles echt interessant aus..hätte gedacht da ist weniger drin :D :) Und das Schlüsselbändchen ist ja wohl echt nochmal ein Highlight! <3

    AntwortenLöschen