Donnerstag, 3. Mai 2012

When I die I wanna go to Vogue. (And with their changes I truely can)

Vogue verzichtet zukünftig auf Size Zero und ungesunde Mädchen U16.
Klar nicht ganz neu, hat die deutsche Brigitte auch schon getan. Aber wenn das eine Institution wie die Vogue (und das weltweit) macht, bedeutet es etwas. Außerdem beruhigt es mich ungemein, dass die Entwicklung endlich rückläufig wird. Damit meine ich, den Lauf der Dinge, der einsetzen musste, nachdem über 50 Jahre hinweg die Models immer dünner wurden, bis es eben nicht mehr weiter ging.
Jetzt geht der Trend wieder nach oben und genau das ist eine angenehme Nachricht, denn die Versuche seine Akzeptanz für "Normalos" zu zeigen, indem man Beth Dito über den Laufsteg laufen lässt, ist auch nicht der richtige Weg. Denn so fällt man von einem Extrem ins Andere. 2012 wird dann also "Year One", das Jahr mit Größe 1.
Artikel Hier.

Translation: Vogue just made public, that they will no longer support size zero girls with an unhealthy apperance. Furthermore the girls should be over 16.
This is something huge due to the fact, that the Vogue is published worldwide and more than just a magazine. Besides that this progress really relaxes me, because after 50 years of models getting thinner and thinner until a point where it wasn't possible anymore. 
The trend of showing normal skinny, healthy girls is just great. I couldn't find anything positiv in the tries of designers to show their acceptance towards bigger girls by having Beth Dito walking down their runway. It's going from one extreme to another.
2012 will be "Year One", the year with size one.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen